Hessen Logo Staatsanwaltschaft Frankfurt am Main hessen.de| Inhaltsverzeichnis| Impressum| Hilfe

Anmelden

Warnung vor bundesweit agierenden Telefonbetrügern

Frankfurt am Main, 12.01.2016

Der Staatsanwaltschaft wurde bekannt, dass seit kurzem Bürger im gesamten Bundesgebiet Anrufe erhalten, in denen sich eine männliche Person als Mitarbeiter der Frankfurter Justiz ausgibt und zu Geldzahlungen auffordert.

In einem Fall stellte sich der Anrufer als Leiter der Staatsanwaltschaft Frankfurt vor und teilte der Angerufenen mit, dass sie wegen Geldwäsche und Beihilfe zum Terrorismus angeklagt sei und nun einen fünfstelligen Geldbetrag zahlen müsse. Die Geschädigte fiel auf die Betrugsmasche herein und überwies die geforderte Summe auf ein Konto in der Türkei.

Es wird darauf hingewiesen, dass derartige Anrufe nicht echt sind. Die Staatsanwaltschaft wendet sich niemals telefonisch an Bürger und verlangt Zahlungen zur Abwendung von strafrechtlichen Verfolgungsmaßnahmen.

Bürger, die entsprechende Anrufe erhalten, werden gebeten, der Zahlungsaufforderung auf keinen Fall nachzukommen, sondern sich unverzüglich an die nächste Polizeidienststelle zu wenden und Strafanzeige zu erstatten.

Die Staatsanwaltschaft Frankfurt hat Ermittlungen wegen des Verdachts des Betruges und weiterer Delikte aufgenommen.

gez.   Nadja   Niesen, Oberstaatsanwältin

© 2017 Staatsanwaltschaft Frankfurt am Main . Konrad-Adenauer-Straße 20, 60256 Frankfurt am Main